Kroatien Tag 9

Der letzte Tag, viele Seen und Massen von Besuchern

Heute also der Nationalpark Plitwicer Seen. Vom Campingplatz fährt ein Bus, der uns 15 Minuten später am Eingang 2 zum Park absetzt. Es ist ca. 10:30, wunderschönes Wetter und doch schon etwas Betrieb (wir hatten natürlich gedacht, dass wir die Einzigen sind, da der Campingplatz ja weitestgehend leer war …). Dabei hatten wir leider nicht bedacht, dass die Besucher in Massen per Bus aus den umliegenden Ortschaften und Touristenhochburgen in den Park gefahren werden. Doch dazu später ….

Um den Park zu besuchen muss man sich für eine Tour entscheiden. Diese enthält dann entsprechend Tickets für die Panoramabahn (Unimog mit Anhängern) und die Schiffe. Wir haben uns für die Tour H entschieden , die uns zunächst zum oberen See per Panoramabahn brachte, danach zu Fuß gen unterem See

Wasser überall, unglaublich viele kleine und große Wasserfälle und auch nicht zu voll. Man konnte noch entspannt die Natur genießen und einfach seinen Gedanken nachhängen.

Das hat sich leider rapide geändert, als wir am Schiffsanleger ankamen und laut unserem Plan ein Schiff Richtung Eingang 1 nehmen mussten. Ca. 60 Minuten Wartezeit …. und das in der Nebensaison. Egal, nach 60 Minuten Warten und 15 Minuten auf dem Schiff erreichten wir beim Eingang 1 in der Nähe der berühmten großen Wasserfälle. Die doch schon recht überfüllte Picknickwiese hat ja schon schlimmes ahnen lassen, aber der Weg zu den großen Fällen …

… war eigentlich unpassierbar , Menschenmassen!! Wir haben nach 30 Minuten aufgegeben zu den Wasserfällen durchzudringen und sind etwas abseits bergauf gewandert und haben die Fälle aus der Ferne in Ruhe betrachtet.

Nur um kein Missverständnis aufkommen zu lassen:

DER PARK IST WUNDERSCHÖN!!!!!

Insbesondere der obere See vermittelt noch Ruhe und man hat das Gefühl in der Natur zu sein. Im Bereich des großen Wasserfalls waren, zumindest bei unserem Besuch, leider viel zu viele Menschen, so dass man die Schönheit nur bedingt genießen konnte.

Am Abend noch ein Besuch im geheizten Restaurant mit unglaublich freundlicher Bedienung und am kommenden Tag retour in die Heimat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.